Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schädlingskontrolle (IPM)

Von den unzähligen Insektenarten, die regional vorkommen, stellen einige eine echte Gefährdung für Kulturgüter dar und werden regelmäßig in entsprechenden Gebäuden vorgefunden. Hauptsächlich ernähren sich diese Schädlinge von organischem Material, können aber, z.B. im Rahmen des Nestbaus oder der Verpuppung, auch anorganisches Material beschädigen. Ein Großteil der Schädigungen werden durch Larvenfraß auf oder in Objekten erzeugt.

Da die meisten Arten in warmen und feuchten Räumen gut gedeihen, ist auf kühle, trockene Raumklimata zu achten. Ferner kann einem Insektenbefall durch Gebäudeabdichtungen vorgebeugt werden. Alle eingehenden Objekte und Materialien sollten kontrolliert und frei von Schädlingen sein. Im Fortgang ist eine dauerhaftes, intensives Monitoring z.B. mittels regelmäßiger Sichtprüfung von Fangeinrichtungen erforderlich.

Zum Monitoring von kriechenden und flugfähigen Insekten können Monitorfallen mit Klebeflächen zum Einsatz kommen und an strategischen Punkten installiert werden. Das Fallenstellen gibt zuverlässig Auskunft darüber, welche Arten vorliegen und wo im Gebäude sie präsent sind.

 

Haben Sie Fragen?
close

MIT oder OHNE Mwst.?

Privatkunden empfehlen wir die Nutzung des Privatkundenbereichs,
in dem alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angezeigt werden.

Bitte wählen Sie: